FAQ

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ = Frequently Asked Questions) rund um den Betrieb eines Wasserkabelsystems für die Flächenheizung und Flächenkühlung.

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Wie funktionieren Wasserkabelsysteme?

Das Herzstück des Wasserkabelprinzips ist ein geschlossenes System aus dünnen Röhrchen. So wie sich die Blutgefässe direkt unter der menschlichen Haut befinden, liegen die Wasserkabelmatten dicht unter der Oberfläche von Decken. Einbau in Wänden und Fussböden ist ersatzweise möglich. Warmes Wasser durchströmt das Netz und versorgt die Räume mit angenehmen Temperaturen. So wie der Blutkreislauf den Menschen Leben gibt, geben  Wasserkabelsysteme den Gebäuden thermisches Leben.

Antwort auf/zuklappen

Wie viel Leistung bringt eine Heizdecke mit Wasserkabel

Der Ingenieur wählt am konkreten Projekt sowie unter Berücksichtigung des tatsächichen Heizleistungsbedarfs und der Deckenkonstruktion die optimale Variante für die Ausführung der Heizdecke aus.

 

Es wird damit immer ausrecihend genug Leistung erzeugt; obfür Wärmen oder Kühlen.

 

In Stardsituationen wird eine Leistung von 60 W/m2 bei 28 ° C und ΔT 3 ° C Vorlauf-/Rücklauftemperatur erreicht.

Allein der Deckenaufbau sowie die Temperaturdifferenz ΔΤ zwischen der mittleren Wassertemperatur und der Raumbezugstemperatur beeinflussen die Heiz-/Kühlleistung einer Decke. Neben der Erhöhung des ΔΤ kann auch der konvektive Leistungsanteil der Deckenfläche durch erzwungene oder künstlich gesteuerte Konvektion erhöht werden. Höhere Konvektion kann z.B. durch offene Decken oder Deckensegel erreicht werden.

Antwort auf/zuklappen

Kann ich ein Deckensystem zum Heizen und Kühlen verwenden?

Selbstverständlich kann ein Wasserkabelsystem sowohl zum Heizen als auch Kühlen verwendet werden! Dafür wird statt warmem Wasser einfach kaltes Wasser in die mit Kapillarmatten aktivierten Raumflächen geleitet und schon wirkt das Wasserkabelsystem Ihren persönlichen Temperaturvorstellungen entsprechend: und minutenschnell und absolut zugfrei.

Antwort auf/zuklappen

Mit welchen Vorlauftemperaturen arbeitet das System im Heizbereich?

28°C genügen in der Regel. Die engen Rohrregister der Wasserkabelmatte bieten eine sehr grosse Wärmeübertragungsfläche. Diese ermöglicht eine ausreichende Wärmeversorgung schon mit geringen Vorlauftemperaturen.

Antwort auf/zuklappen

Bis zu welcher Temperatur kann eine Kapillarmatte betrieben werden?

Die Wasserkabelmatten können im Standardbetrieb je nach Mattentyp mit Temperaturen bis zu 35°C verwendet werden. Dieser Fall kommt in der Praxis indessen kaum je vor!

Antwort auf/zuklappen

Wie schnell kann man die Temperatur verändern

Das Kapillarrohrsystem hat eine sehr schnelle Reaktionsgeschwindigkeit für Heizen und Kühlen; In nur 12 - 15 Minuten können Sie Ihre Räume um 5° Celsius höher/tiefer heizen oder kühlen“.

Antwort auf/zuklappen

Welche Lebensdauer hat das Wasserkabelsystem?

50 Jahre und mehr - Standardbetriebsbedingungen für das Heizen und Kühlen sind selbstverständlich vorausgesetzt.

Antwort auf/zuklappen

Was wird als Medium verwendet?

Reines Trinkwasser dient als Medium!
Nur Sonderanwendungen mit Arbeitstemperaturen im Frostbereich erfordern ein Frostschutzmittel.

Antwort auf/zuklappen

Was für Druckverhältnisse bestehen?

Es wird mit folgenden Druckverhältnissen gearbeitet:

  • Innendruck während Betrieb: 2 bar
  • Werksprüfung vor dem Versand
  • Druck bei Bauabnahme: 13 bar
  • Berstdruck: 60 bar
  • Bis zu 15 Jahre Werksgarantie Kabel und Teile

 

 

Antwort auf/zuklappen

Kunststoffe haben nicht nur positives Image!?

Die aus Polypropylen(PP) hergestellten Kapillarröhrchen werden aus sogenannt Wärme-stabilisiertem behandeltem PP – R hergestellt und sind absolut umweltfreundlich. Weil keinerlei eisenhaltige Teile eingesetzt werden (auch nicht bei den Verbindungsstücken, Muffen, Fittings, etc.) entsteht keine Korrosion, deshalb gibt es keine Verschlammung der Kabel und dergleichen.

Die Vorteile des Kunststoffes kommen hier voll zum Tragen!

Antwort auf/zuklappen

Was tun bei einem Loch?

Unvorhergesehenes passiert immer mal wieder! Was passiert, wenn jemand ungewollt ein Loch in eines der Wasserröhrchen gebohrt hat? (Z.B. Aufhängen eines Bildes an einer Wand; Montage einer Lampe an einer Decke, etc.)? Grundsätzlich begegnet man diesem Problem durch eine entsprechende Planung. Der Architekt sieht gewisse Koordinaten in Decke und Wänden vor und die Wasserkabelmatte wird darum herum montiert. Bei dem äusserst unwahrscheinlichen Fall, dass Sie an der Decke bohren müssen und ein Wasserkabel treffen passiert folgendes: Die Stelle wird nass und es tritt ein wenig Wasser heraus. Die Stelle wird geöffnet und mit einem einfachen Schweissgerät, ähnlich einem Lötkolben, an beiden offenen Wasserabelenden zugeschweisst. (PP verschweisst sich mit sich selbst). Der Systemdruck wird im Technikraum wieder hergestellt. Kleine Luftmengen, die jetzt im System sind werden über Automatikentlüfter wieder entweichen.

 
Copyright © 2019, Wasserkabel® von kupix