Energieeffiziente Anlagen

Kapillarrohrmatten oder Wasserkabel können an jede Art Energiequelle oder Energieerzeugung angeschlossen werden.

Auf Grund der lediglich benötigten tiefen Vorlauftemperaturen entfalten alternative Energieerzeugungssysteme indessen besonders effiziente Werte; dies spielt insbesondere bei Neubauten eine zentrale Rolle:

  • Solaranlagen
  • Wärmepumpen
  • Kleinwindkrafträder
  • Eisspeicheranlagen
  • Etc.

In den letzten Jahren haben sich Wärmepumpen einen immer höheren Marktanteil erobert. In Zeiten ständig steigender Preise für fossile Energieträger liegt ihr Vorteil vor allem in nachhaltig niedrigen Betriebskosten. So können mit Erdwärmepumpen bis zu 75 Prozent Heizkosten eingespart werden.

Da sich Kapillarrohrmatten als Flächenheizung mit extrem niedriger Vorlauf-Temperatur bewährt haben und ihre Vorteile bei allen Heizsystemen - wie z.B. Holz- und Pelletheizungen, Öl- und Gasheizungen oder Blockheizkraftwerke (BHKWs) - ausspielen, bietet sich an, die beiden Systeme Kapillarrohrmatten und Wärmepumpen zu verbinden.
Diese technologische Verknüpfung ergibt das gegenwärtig effektivste und komfortabelste System zum Heizen und Kühlen hinsichtlich

  • nachhaltig niedriger Betriebskosten
  • geringem CO2-Ausstoß
  • wartungsarmen Lauf
  • guter Regelbarkeit.

 

Was ist neu? – Was ist besser?

Im Angebot befinden sich Erd- und Luftwärmepumpen von renommierten Firmen. Bei dieser Technologie werden 60 bis 80 Prozent der Energie kostenlos aus der Umwelt (Erde, Luft oder Wasser) gewonnen.

Wegen der sehr niedrigen Vorlauftemperaturen bei Verwendung von Kapillarrohrmatten arbeitet die Wärmepumpe besonders effektiv. Die so gewonnene Wärme wird schnell und gleichmäßig im Raum verteilt. Die erzeugte Strahlungswärme erlaubt bei gleichem Wohlbefinden die Absenkung der Raumtemperatur um ca. 3° Celsius. Das führt zu einer Energieeinsparung von bis zu 18 Prozent.
Die Raumtemperatur wird angenehmer empfunden. Die Decke hat keine Hindernisse wie Möbel und die Wärme kann sich ungehindert und gleichmäßig ausbreiten.

Die Investitionen für die Deckenheizung sind geringer im Vergleich zu einer Fussbodenheizung, weil weniger Quadratmeter Kapillarrohrmatten benötigt werden und der Trockeneinbau nicht so materialintensiv und aufwendig ist.

Diese Fakten und Zusammenhänge sind wenig bekannt.

Wasserkabel hat sich die sichere und kostengünstige Umsetzung auf die Fahne geschrieben.

Luftwärmepumpen

Wenn keine Erdwärmepumpe installiert werden kann (z.B. Standort befindet sich im Trinkwassereinzugsbereich), muss auf das Sparpotential der Wärmepumpentechnologie nicht verzichtet werden.

Vielmehr können in den meisten Fällen Luftwärmepumpen eingesetzt werden. Diese Technik hat sich in den letzten Jahren rasant verbessert, erreicht ebenfalls hohe Wirkungsgrade und ist überdies kostengünstiger in der Investition. Sie sind oftmals für Sanierungsaufgaben wegen des geringeren Aufwandes (Wegfall des Erdkollektors, Innen- und Aussenaufstellung) besser geeignet.

Bivalente Heizung

Eine Luftwärmepumpe arbeitet in sehr wirtschaftlich im Bereich bis +5°C. Bei Minustemperaturen kann zB. ihre vorhandene Heizung (Gas, Pellits ect.). Der Vorteil legt auf der Hand: Mit der Luftwärmepumpe kann man im Sommer preiswert kühlen.

 

 
Copyright © 2019, Wasserkabel® von kupix